Qekforum.de Foren-Übersicht Registrieren FAQ Mitgliederliste Karte Suchen Impressum

Qekforum.de Foren-Übersicht » Qek Aero und 325 » Aero vom Lack befreien
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Aero vom Lack befreien 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 07:51 Antworten mit Zitat
jcw
Anmeldedatum: 03.09.2010
Beiträge: 14
Wohnort: Bielefeld
Hurra, wir haben uns letztes Wochenende endlich den Traum vom Qek erfüllen können. Eigentlich sollte es ja ein Junior werden, aber je öfter ich unseren Aero betrachte desto mehr gefällt mir das was ich sehe. Na ja, genug der Prosa. Jetzt wo er endlich da ist soll er natürlich auch in einen representativen Zustand versetzt werden. Als erstes haben wir uns vorgenommen den kleinen von aussen aller demontierbaren Teile zu entledigen und dann von seiner Farbe zu befreien. Erster Ansatz war eine Lackierung in Wagenfarbe aber dann .....

... dann haben wir Bilder im Alu-Look gesehen. Das sieht ziemlich schick aus, die Frage die nun daraus resultiert ist ... wie die strukturierten Seitenwände am besten (mit einfachen Bordmitteln) vom Lack zu befreien sind. Die glatten Flächen an Bug und Heck stellen kein Problem dar aber wie bekommen wir die restliche Farbe runter ????

Hat jemand vielleicht Erfahrungswerte die wir nutzen können ? Mal abgesehen vom teuren Sandstrahlen fällt mir nicht wirklich was dazu ein.

Vielen Dank schonmal vorab.

Jens
 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 09:53 Antworten mit Zitat
erwinbeetle
Gast
Ich würd vielleicht mal schauen, ob man die Farbe abbeizen kann.....


Zuletzt bearbeitet von erwinbeetle am Fr 01 Okt, 2010 21:17, insgesamt einmal bearbeitet
 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 11:47 Antworten mit Zitat
Miesegrau
Gast
Probier mal das hier. smiley1298.gif
http://cgi.ebay.de/PROMAT-Rundburste-Korn-80-Nylon-75mm-/280546209369?pt=Elektrowerkzeug_Zubeh%C3%B6r&hash=item4151db6e59
Macht keine Schäden an der Oberfläche!!! smiley1678.gif
smiley1638.gif Mike


Zuletzt bearbeitet von Miesegrau am So 03 Okt, 2010 15:29, insgesamt einmal bearbeitet
 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 12:11 Antworten mit Zitat
jcw
Anmeldedatum: 03.09.2010
Beiträge: 14
Wohnort: Bielefeld
hey danke an Euch beide, das ging ja schnell, werde gleich nach Feierabend mal in den Baumarkt springen und schauen ob ich dort so eine Bürste bekomme. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, sollte das nicht funktionieren wäre Beizen wohl der nächste Ansatz. Erwinbeetle, kannst Du ein Mittelchen besonders empfehlen ?

Gruss aus OWL
J
 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 15:02 Antworten mit Zitat
snoopy-k
Anmeldedatum: 23.02.2008
Beiträge: 463
Wohnort: Heidelberg
Habe den Hochdruckreiniger genommen und dann überstrichen

_________________
Sonnige Grüße
Klaus
 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 15:29 Antworten mit Zitat
erwinbeetle
Gast
Sorry, ich hab meinen Aero angeschliffen und gerollt......

Aber im Baumarkt deines Vertrauens dürfte man da was sagen können.

Oder im Fachgeschäft für Malereibedarf.....


Zuletzt bearbeitet von erwinbeetle am Fr 01 Okt, 2010 21:16, insgesamt einmal bearbeitet
Re: Aero vom Lack befreien 
BeitragVerfasst am: Fr 03 Sep, 2010 19:04 Antworten mit Zitat
Sorento
Anmeldedatum: 22.06.2009
Beiträge: 940
Wohnort: Land Brandenburg
jcw hat Folgendes geschrieben:
Hurra, wir haben uns letztes Wochenende endlich den Traum vom Qek erfüllen können. Eigentlich sollte es ja ein Junior werden, aber je öfter ich unseren Aero betrachte desto mehr gefällt mir das was ich sehe. Na ja, genug der Prosa. Jetzt wo er endlich da ist soll er natürlich auch in einen representativen Zustand versetzt werden. Als erstes haben wir uns vorgenommen den kleinen von aussen aller demontierbaren Teile zu entledigen und dann von seiner Farbe zu befreien. Erster Ansatz war eine Lackierung in Wagenfarbe aber dann .....

... dann haben wir Bilder im Alu-Look gesehen. Das sieht ziemlich schick aus, die Frage die nun daraus resultiert ist ... wie die strukturierten Seitenwände am besten (mit einfachen Bordmitteln) vom Lack zu befreien sind. Die glatten Flächen an Bug und Heck stellen kein Problem dar aber wie bekommen wir die restliche Farbe runter ????

Hat jemand vielleicht Erfahrungswerte die wir nutzen können ? Mal abgesehen vom teuren Sandstrahlen fällt mir nicht wirklich was dazu ein.

Vielen Dank schonmal vorab.

Jens


Hast doch bestimmt den Qek Aero bei Ebay gesehen wa smiley1646.gif Schreibe den Typen doch mal einfach an und frag freundlich, wie er die Farbe entfernt hat smiley1298.gif
 
BeitragVerfasst am: Sa 04 Sep, 2010 20:59 Antworten mit Zitat
jcw
Anmeldedatum: 03.09.2010
Beiträge: 14
Wohnort: Bielefeld
Gestern haben wir in verschiedenen Baumärkten mal ganz auf blöd gefragt aber da darf man wohl keine qualifizierte Aussage erwarten. Werde nächste Woche mal die Lackierer in der Gegend abklappern. Parallel schreibe ich gleich mal den Verkäufer auf ebay an, vielleicht verrät er mir ja wie er die Oberfläche behandelt hat. Ansonsten werde ich den Kleinen wohl doch gründlich reinigen und in Orginalfarbe rollen ... würde auch ganz gut zum heute beschlossenen Innen-Style passen.

Gruss
J
 
BeitragVerfasst am: So 05 Sep, 2010 11:42 Antworten mit Zitat
laultima04
Anmeldedatum: 17.06.2009
Beiträge: 233
Wohnort: Ansbach
Könntest es auch mit Bremsflüssigkeit probieren je nach Lack funktioniert es. Und alte Bremsflüssigkeit schenkt dir jeder....

_________________
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!
http://picasaweb.google.de/107851739828496927285/QekAnsbach#
 
BeitragVerfasst am: So 05 Sep, 2010 12:20 Antworten mit Zitat
Aeroqek
Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 832
laultima04 hat Folgendes geschrieben:
Könntest es auch mit Bremsflüssigkeit probieren je nach Lack funktioniert es. Und alte Bremsflüssigkeit schenkt dir jeder....

Hab' ich auch noch welche da. Würde ich aber nicht machen. Das habe ich mal bei meinen Felgen gemacht, das war eine elende Sauerei smiley1648.gif -und die Farbe ging nur teilweise ab. Und wenn dann die B-Flüssigkeit in die Ritzen kriecht...

Ronny
 
BeitragVerfasst am: So 05 Sep, 2010 16:42 Antworten mit Zitat
dm2md
Anmeldedatum: 11.07.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Werdau/Sachsen
Also bei meinem 325er ging, wenn auch ungewollt die Farbe bei entfetten mit Nitro-Verdünnung und nem Baumwolltuch ab.

Gruß
Max
 
BeitragVerfasst am: Sa 25 Sep, 2010 22:24 Antworten mit Zitat
Friedberg
Anmeldedatum: 17.09.2010
Beiträge: 17
falls das noch jemand lesen sollte;
ioch habe ganz normalen essigreiniger aus dem supermarkt genommen und mit einem aufwaschschwamm gereinigt,
ging alles besztensd ab.
 
BeitragVerfasst am: So 26 Sep, 2010 13:20 Antworten mit Zitat
blondie
Anmeldedatum: 06.09.2007
Beiträge: 2353
jcw hat Folgendes geschrieben:
Gestern haben wir in verschiedenen Baumärkten mal ganz auf blöd gefragt aber da darf man wohl keine qualifizierte Aussage erwarten.
was will man auch im Baumarkt anderes erwarten? Außer teilweise überteuertes Baumaterial zu minderwertiger Qualität....
ich würde sowas auch bei nen Fachmann erfragen..wenn man ihn kennt... Denn inzwischen geben wir z.b. nur noch selten Auskunft wie was gemacht wird...weil das unsere jahrelangen Erfahrungen sind..und wir unsere Brötchen damit verdienen müssen...
Aero vom Lack befreien 
  Qekforum.de Foren-Übersicht » Qek Aero und 325
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  


Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
Designed for Trushkin.net | Themes Database.
Deutsche Übersetzung von phpBB.de